Letzte Aktualisierung  

  • Montag 25. März 2019.
   

Anmeldung  

   
   

TTV Knittlingen – Jungen 1   6:0

 

TSV Schwieberdingen – Jungen 1   4:6

 

Am Freitagabend und am Samstagmittag hatte die erste Jungenmannschaft gleich zwei Verbandsspiele zu bestreiten, die vom Schwierigkeitsgrad her deutlich unterschiedlich waren. Am Freitagabend traf man zunächst auf den Tabellenführer aus Knittlingen und konnte dort nichts groß ausrichten. Einzig nennenswert das Spiel von Tom Stäble, der gegen F. Kesselbach erst denkbar knapp mit einem 12:10 im fünften Satz scheiterte.

 

Beim Tabellenletzten in Schwieberdingen am nächsten Tag konnte man aber dann im Kampf gegen den Abstieg in einem engen Spiel zwei wichtige Punkte einfahren. Jonas Lutz und Luca Dietz konnten gleich das Einserdoppel gewinnen und auch Tom Stäble und Lars Haazendonk setzten sich in einem knappen Fünfsatzspiel gegen die Gäste durch. Ein immens wichtiger 2-Punkte-Vorsprung, der bis zum Schluss anhalten sollte! Denn im ersten Einzeldurchgang konnten Jonas und Tom durch ihre beiden Siege den Gegner auf Distanz halten und im zweiten Einzeldurchgang konnten abermals Jonas und dieses Mal Lars den Vorsprung beibehalten, um am Ende mit einem wichtigen Sieg aus Schwieberdingen heimzukehren.

 

(Jochen Link)

 

TSV Aurich 2 – Jungen 3   6:2

 

Weitere Spielerfahrung sammelte die dritte Jungenmannschaft bei der zweiten Vertretung des TSV Aurich. Zu Beginn konnten Jonathan Heeß und Zoe Ueltzhöffer in ihrem Fünfsatz-Match auch noch den Ausgleich erzielen, nachdem Moritz Kögel und Yannis Kern ihr Doppel verloren hatten. Im Anschluss konnte dann aber nur noch Yannis bei seinem feinen 3:0-Erfolg einen Zähler herbeisteuern. Immerhin gelangen Moritz und Zoe aber je ein Satzgewinn.

 

(Jochen Link)

 

TSV Enzweihingen – Schüler   6:4

Gegen den Tabellennachbarn konnten die Schüler in Enzweihingen ganz gut mithalten und zeigten teilweise auch gute spielerische Leistungen, am Ende hatte der Gegner aber dann doch knapp die Nase vorne. Gegen das Einserdoppel spielten Noah Sucic und Nils Haazendonk sehr gut mit, konnten die erwartete Niederlage aber nicht abwenden. Dafür konnten David Schaumann und Ricky Edel im Zweiterdoppel hauchdünn im fünften Satz die Oberhand behalten und somit den zwischenzeitlichen Punktegleichstand erzielen. Im Anschluss ging es dann hin und her: Spitzenspieler Aldinger war von Derdinger Seite nicht zu bezwingen, dafür hatte Noah gegen die gegnerische Nummer 2 keine große Mühe. Im unteren Paarkreuz konnte dann Ricky den zwischenzeitlichen Ausgleich erspielen. Leider gelang in der zweiten Einzelserie nur noch David ein Punkt, so dass man am Ende mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten musste.

   

Nächste Termine  

   

Unsere Sponsoren